Mitteilung Oktober 2020

 

Rehabilitationssportverein Kassel e.V.logoreha_klein

Sportgruppen für Herzerkrankte – Hypertoniker – Diabetiker

>Mitteilung:

Oktober 2020

Information an alle Mitglieder, Übungsleiter und Ärzte

Sehr geehrte Sportfreunde, liebe Mitglieder,

der Sportbetrieb unseres Vereins läuft ab 1. September wieder!

Nachdem wir am 12. März Corona bedingt, nicht zuletzt durch die dramatisch ansteigenden Fallzahlen, den Sportbetrieb unseres Vereins ausgesetzt hatten, gab es eine lange, von uns nicht so erwartete Leerphase im Übungsbetrieb. Nach reiflicher Prüfung und nach Rücksprachen mit dem HRBS, aber auch mit anderen herzsporttreibenden Vereinen, hatte der Vorstand beschlossen den Sportbetrieb wieder unter Einhaltung aller Hygienevorgaben, ab 1. September aufzunehmen.

Mittlerer Weile ist dies nun schon einen Monat her und die Anzahl der Mitglieder die zur Gymnastik kommen, ist zufriedenstellend aber für die weitere Entwicklung im Verein noch nicht ausreichend.

Deshalb freuen wir uns über alle Mitglieder, die wieder zu den Sportstunden kommen!

Wir verstehen zwar grundsätzlich die einzelnen Mitglieder, die aufgrund des Alters und der Vorerkrankung, sich als Hochrisikogruppe derzeit noch nicht zur Sportstunde trauen und erst einmal die Situation beobachten. Andererseits hat aber ihr Fernbleiben und zum Teil ihre Abmeldungen zur Folge, dass die Struktur des Vereins sich hinsichtlich Übungsleitersituation und Hallenzeiten verändern wird.

Da derzeit das Ergometer Training, die Ballspiele sowie Sportarten mit vereinseigenen Sportgeräten aus Hygiene- und Raumgründen und auch die Gemeinschaftsspiele aus Kontaktgründen wegfallen, ist die Gymnastik mit räumlichen Abständen eindeutig in den Mittelpunkt der sportlichen Betätigung gerückt. Wir, die bereits schon wieder dabei sind, finden die Stunde für die Gymnastik, die auch ohne technische Sporthallengeräte und Matten stattfindet, als außerordentlich wohltuend. Allen Übungsleiter die wieder dabei sind, dafür unseren herzlichen Dank!

Nun eine Bitte an alle Teilnehmer der Gymnastik, die von den Übungsleitern geäußert wurde:

                 -Bringen Sie eine persönliche Gymnastikmatte zur Übungsstunde mit

                  (die gibt es in Sportgeschäften schon unter 20 Euro),

                 -Bringen Sie zwei gefüllte PET-Trinkflaschen oder Hanteln mit,

                 -Bringen Sie ein Theraband mit (kann auch vom Übungsleiter bezogen werden).

                 -Bringen Sie ggf. Ihre eigenen Badmintonschläger und Bälle mit.

 

Kommen Sie also zur Sportstunden in die Hallen, denn witterungsbedingt ist es hier besser als draußen.

Wir haben z.Z. genügend Platz für mehr Sportler und können so die Mindesthygienestandards einhalten.

Nach wie vor gilt weiterhin:

  • Die Abgabe einer unterschriebenen Einverständniserklärung und Dokumentation zu Teilnahme
  • Die Bedeckung mit einem Mund/Nasenschutz im Eingangsbereich der Sporthalle, einschließlich beim Gang zu den Toiletten. Dies gilt grundsätzlich für alle Teilnehmer, auch Ärzte.
  • Das Umkleiden in der Sporthalle möglichst vermeiden oder nur mit Mund/Nasenschutz und Abstand.
  • Duschen und Ergometer Training ist weiterhin untersagt.
  • Nur eigene Matten und Geräte benutzen.
  • Desinfektionsmittel stehen in den Eingangsbereichen und den Hallen bereit. Die Bänke als Sitzgelegenheit, müssen vorher und anschließend desinfiziert werden.
  • Der Abstand von Teilnehmer zu Teilnehmer, muss in den Hallen mindestens 1,5 m betragen, Ein Mund/Nasenschutz sollte dort nicht getragen werden.
  • Nach der Sportstunde kann Badminton, allerdings auch unter den Hygieneauflagen, gespielt werden.

Wir freuen uns, wenn Sie wieder in den Sportstunden dabei sind. Unterstützen Sie unsere Sportgemeinschaft auch weiterhin!

Nur gemeinsam sind wir gegen Corona stark!

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Euer / Ihr

Bernd Geselle, Vorsitzender

Ps. Geben Sie die Mitteilungen bitte weiter. Danke!